Everswinkel 07.12.2013 Volksbank Nikolauf
277 Läuferinnen und Läufer trotzen am Samstagnachmittag dem nasskaltem Wetter und Temperaturen knapp über Null Grad und gingen beim 12. Volksbank-Nikolauf des SC DJK Everswinkel an den Start. Je nach Streckenlänge galt es einen Rundkurs vom Sportpark Wester über Reithalle, Alverskirchener Straße, Vitus-Bad, Sauna-Dorf, durch das Wäldchen am Bolzplatz vorbei bis „Auf dem Knapp“ und zurück zum Sportpark/Mitmach-Museum mehrmals zu absolvieren.

Nach 25:14 Minuten konnte sich Yannick Rinne von LSF Münster über den Sieg im Hauptlauf über 7,5 Kilometer freuen. Rinne hatte sich direkt nach dem Start von seinen Verfolgern abgesetzt und siegte souverän vor Philipp Kaldewei (LV Oelde, 26:27 Minuten) und Jens Haase (freaks-of-running.de, 27:09 Minuten). Neben einer Medaille und Urkunde erhielt Rinne auch 25 Punkte im Laufcup der Vereinigten Volksbank.

Der Laufcup ging nach Stationen in Ostbevern, Einen und Telgte am Samstag zu Ende, und die Gewinner werden Anfang 2014 im Rahmen einer großen Feier ausgezeichnet. Als beste Frau kam Lokalmatadorin Christiane Postert ins Ziel, die für die 7,5 Kilometer 30:57 Minuten benötigte und Ulrike Wigger um 22 Sekunden distanzierte.

Sieger über 15 Kilometer wurde Sebastian Fischer vom TV Friesen Telgte in 54:55 Minuten. Er hatte am Ende 38 Sekunden Vorsprung vor Gunnar Issensee vom Wolfenbüttler THV, Dritter wurde in 55:51 Minuten Jürgen Scherg, der für Non-Stop-Ultra Brakel an den Start ging. Bei den Frauen siegte Dorothee Sandkühler-Daniel vom LV Oelde (1:08:26 Stunden) vor Silvia Gora von der LG Ems. Zusätzlich wurden über die 7,5- und 15-Kilometer-Strecken die Kreismeisterschaft für den Kreis 24 Münster/Warendorf vergeben.

Bei nasskaltem, regnerischem Wetter durften die Drei-Kilometer-Läufer am schnellsten unter die Dusche und sich wieder aufwärmen. In der Männer-Wertung setze sich Sebastian Lodde in 10:47 Minuten durch, nur neun Sekunden später erreichte Michael Scheel von LSF Münster das Ziel. Schnellste Frau war die gerade erst 14 Jahre alte Celine Jocksch (LSF Münster), die 12:30 Minuten benötigte. Die Fünf-Kilometer-Walking-Distanz dominierten die Starter vom TV Friesen Telgte. Bei den Frauen gewann Barbara Leißing, bei den Männer Rainer Slowy.

Insgesamt lobten die Läuferinnen und Läufer die gute Organisation des SC DJK Everswinkel, der die teilweise rutschige Strecke mit kleinen Leuchtschalen markiert hatte. Im Ziel warteten auf jeden Teilnehmer warmer Tee und ein frisch gebackener Stutenkerl zur Stärkung. Zudem gab es ein Läufer-Café, wo Kaffee, Kuchen, Waffeln, aber auch Glühwein und Würstchen angeboten wurden. „Besonders habe ich mich über die vielen Teilnehmer der Heinrich-Tellen-Schule in Warendorf gefreut“, sagte Organisator Detlev Uhlenbrock. „Für die Kinder der Schule haben wir kein Startgeld erhoben.“ Alle Ergebnisse des 12. Volksbank-Nikolauf sind unter www.laufcup-warendorf.de zu finden. Auf der Seite kann sich jeder Teilnehmer seine Urkunde als Andenken ausdrucken.

Start zum Fünf-Kilometer-Walking

Start zum Drei-Kilometer-Lauf

Start zum 7,5-Kilometer-Lauf
© Text: Stephan Ohlmeier (Westfälische Nachrichten)
Alle Fotos in besserer Auflösung gibt es hier.

Ergebnisübersicht Emsturbos:
Gesamtergebnisliste Nikolauf (hier)