Fußball

Die Fußballabteilung ist mit mehreren Seniorenteams in den Kreisligen und zahlreichen Jugendmannschaften von den Minikickern bis zur A-Jugend aktiv.

Abteilungs-News

01.07.2021

Fußballer gründen neuen Förderverein

Spendengelder sollen Kindern, Jugendlichen und Senioren zugute kommen

Die Gründungsmitglieder des Förderverein Fußball Everswinkel e.V. mit corona-bedingter Abstandsregel: Die beiden Vorsitzenden Anja Kruse und Thorsten Berg (vorne v.r.) sowie (dahinter, v.l.) Clemens Overbeck, Franz Strüber, Marian Mutz, René Kruse, Tom Kruse, Frederik Isselhorst und Dieter Rengers.

Everswinkel. Einen neuen Verein zu gründen, das ist schon ohne Corona ein gutes Stück Arbeit mit vielen behördlichen Akten. Auf Abstand in der Pandemie erst recht. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir ab sofort voll handlungsfähig sind“, sagt Anja Kruse. Sie ist die erste Vorsitzende des neuen Förderverein Fußball Everswinkel e.V. (FFE), dessen Gründungsversammlung bereits am 26. Oktober vergangenen Jahres stattfand. „Der Lockdown im Winter hat uns im bürokratischen Prozess danach natürlich ganz schön ausgebremst“, so Thorsten Berg. Er komplettiert als zweiter Vorsitzender zusammen mit Tom Kruse (Kassierer) und den Beisitzern Dieter Rengers und Marian Mutz den Gründungsvorstand des FFE. Die weiteren Gründungsmitglieder sind Frederik Isselhorst, Franz Strüber, René Kruse und Clemens Overbeck.

Der neue Förderverein Fußball Everswinkel e.V. möchte den Fußballsport im Kinder-, Jugend- und Seniorenbereich im Vitus-Dorf unterstützen: Insbesondere sollen Gelder für Sportkleidung und Sportgeräte, für die Lehr- und Jugendarbeit sowie für Preise bei Turnieren bereitgestellt werden. „Das können ganz konkrete Anschaffungen wie zum Beispiel Wärmedecken für unsere jüngsten Spieler sein, damit sie im Winter an der Seitenlinie nicht mehr frieren müssen, oder aber auch finanzielle Zuschüsse für die Fortbildung unserer Trainer“, so Anja Kruse.

Die Mitglieder im Förderverein Fußball Everswinkel e.V. haben dabei die Wahl, welchen Betrag sie monatlich spenden wollen: In der Kategorie „Champions-League-Club“ zahlen die Förderer 6 Euro im Monat, im „Europa-League-Club“ 4 Euro im Monat und im „Bundesliga-Club“ 2 Euro pro Monat. Zudem sind auch Spenden in freiwilliger Höhe ab 20 Euro im Jahr möglich. „Uns war wichtig, dass sich jeder, der den Fußballsport in Everswinkel unterstützen möchte, nach seinen individuellen finanziellen Möglichkeiten einbringen kann“, sagt Thorsten Berg. Weitere Gelder in die Kassen des Fördervereins sollen zudem Veranstaltungen und Events bringen, die der FFE selbst organisieren will.

Wer Mitglied im Förderverein werden möchte, kann sich die Beitrittserklärung und die Datenschutzhinweise auf der Internetseite der Fußballabteilung beim SCDJK Everswinkel (www.scdjk.de) herunterladen oder sie per Mail (fußball.everswinkel@web.de) oder direkt bei Anja Kruse (Tel. 96 47) und Thorsten Berg (Tel. 37 11 0 96) anfordern.

28.05.2021

Stadtradeln - Komm ins Team Fußball

Die Fußballabteilung des SCDJK Everswinkel startet mit einem eigenen Team bei der Aktion "Stadtradeln".

Komm ins Team Fußball und erhalte die Chance auf ein paar Überraschungsgewinne.

Die Aktion läuft vom 29. Mai bis zum 18. Juni.

Jeder Kilometer zählt...

 

15.04.2021

FLVW-Aktion „Bleib dabei“ auch beim SC DJK Everswinkel

Jugendmannschaften wieder aktiv / Luca-App im Einsatz

Am vergangenen Dienstag stand für die U8-Fußballer des SC DJK Everswinkel ein Fototermin auf dem Trainingsprogramm. Für die FLVW-Aktion „Bleib dabei“ unterbrachen sie kurz ihr Training und stellten sich in Pose. Mit dieser Aktion machen der Verband und der Verein darauf aufmerksam, wie wichtig die Mitglieder in Zeiten von Corona für die Vereine sind. Auch der SC DJK Everswinkel verzeichnet einen Mitgliederrückgang, wenn auch im geringeren Ausmaß als befürchtet.

Wie wichtig der Sport insbesondere für Kinder ist, zeigen die Teilnahmezahlen beim Jugendtraining. Auf Grund der Inzidenz von über 100 im Kreis Warendorf dürfen derzeit pro Gruppe 10 Spieler bis 14 Jahre mit zwei Betreuern Sport treiben. Die Nachwuchskicker müssen dabei viele Vorgaben umsetzen, was bisher reibungslos funktioniert. Auch andere Abteilungen, wie Volleyball, Handball und Leichtathletik nutzen das Platzangebot am Sportplatz, um sich fit zu halten.

Auch die Tennisplätze werden derzeit vorbereitet und könne hoffentlich bald für Einzalspiele genutzt werden. Der SC DJK weist darauf hin, dass man sich an allen geöffneten Sportstätten und an der Geschäftsstelle per Luca-App einchecken kann. Weitere Infos erhält man in der Geschäftsstelle (info@scdjk.de oder 02582/8642)