Aktuelles

News aus den Abteilungen und der Geschäftsstelle

Handball | 13.08.2022

Ebercup 2022

Everswinkel. Hochkarätiger Handball wird Sportbegeisterten am Sonntag (21. August) in der Everswinkeler Kehlbachhalle geboten. Passend zum 50. Jubiläum der Handball-Abteilung lädt der SC DJK zum Eber-Cup ins Vitusdorf.

Sechs hochklassige Damenmannschaften messen sich zwei Wochen vor dem Saisonbeginn. Mit Fortuna Düsseldorf und SFN Vechta nehmen auch zwei Drittligisten am Vorbereitungsturnier teil. Gespielt wird zunächst in zwei Dreiergruppen (ab 9.30 Uhr). Anschließend finden Halbfinale (ab 15.30 Uhr) und Platzierungsspiele statt. Das Finale beginnt um 19.00 Uhr.    

„Wir hoffen, dass wir viele Leute durch so ein tolles Teilnehmerfeld für den Handballsport begeistern können“, berichtet Abteilungsleiter Raphael Wierbrügge. Für das leibliche Wohl der Zuschauer wird natürlich gesorgt sein. Der jüngste Handballwuchs kann sich zwischendurch auf einer Hüpfburg austoben. Der Eintritt zum Eber-Cup ist frei.

„Wir sind jetzt in der heißen Phase der Vorbereitung“, erklärt Oberliga-Trainer Frank Martens, der am vergangenen Wochenende mit seiner Mannschaft ein Trainingslager in Aurich absolviert hat. „Den Eber-Cup sehe ich als Gradmesser, wo wir aktuell stehen. Bei den stärkeren Gegnern sollte das Ziel lauten, das Halbfinale zu erreichen und den Drittligisten Paroli zu bieten“, so Martens, „natürlich wollen wir bei der 50-Jahr-Feier auch attraktiven Handball bieten.“  

Volleyball | 11.08.2022

Beachvolleyball-Turnier Graal-Müritz 2022

wieder mit starker Everswinkeler Beteiligung

Nach drei Jahren Corona-bedingter Pause fand dieses Jahr endlich wieder das Beach-Volleyball-Turnier am schönen Ostseestrand in Graal-Müritz statt.

Die Everswinkeler waren wie gewohnt stark vertreten. Sie stellten vier Frauen- und sechs Männerteams. Mit Fans war der Tross über dreißig Personen stark. Bei bestem Turnierwetter waren tolle Leistungen zu bewundern – sowohl auf dem Feld als auch am Bierwagen.

Erstmals konnte ein Team aus Westfalen das Endspiel im Normalfeld erreichen: Thomas Wittkowski und Henrik Schöneich spielten sich souverän durch die Matches, mussten sich dann aber im Finale geschlagen geben. Trotzdem: ein Riesenerfolg!

Nach dem Turnier klang der Tag noch am Lagerfeuer aus. Alle hoffen, dass das Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird und fiebern schon dem Termin entgegen.

Hier gibt es ein paar schöne Bilder zu sehen ...

Handball | 10.08.2022

Berrit Martens zieht es in den Norden

Everswinkel Die Handballer des SC DJK Everswinkel verlieren eines ihrer größten Talente. Die 14-jährige Berrit Martens wird das Vitus-Dorf verlassen, um sich dem Bundesliganachwuchs vom Buxtehuder SV anzuschließen.  

Berrit Martens ging von den Maxis bis zur C-Jugend acht Jahre lang erfolgreich auf Torejagd für den SC DJK, mit dem sie in der E-Jugend zweimal Kreismeister wurde. In der D-Jugend schaffte sie mit ihrer Mannschaft die Qualifikation zur Westfalenmeisterschaft, die coronabedindigt ausfiel. Mit der C-Jugend spielte Martens in der Oberliga-Hauptrunde, wo sie als junge Spielerin schon eine tragende Rolle innehatte.

Die Everswinkelerin war lange Jahre Kreisauswahlspielerin für den Handballkreis Münsterland und trainierte im Stützpunkt des HV Westfalen. Sie schaffte den Sprung in die Westfalenauswahl und gewann mit ihr Ende Juni den EWE-Cup.

In diesem Sommer gab es dann verschiede Angebote für die sportliche Zukunft. Martens schaute sich die Möglichkeiten an und entschied sich letztlich für den Buxtehuder SV, deren erste Damenmannschaft zu den Topadressen in der Damenbundesliga gehört.

„Ich freue mich riesig auf die neue und große Aufgabe. Das war schon immer ein Traum von mir, unter professionellen Bedingungen - wie mir der Buxtehuder SV dies bieten kann - Leistungssport zu betreiben“, erklärt Berrit Martens, „ich möchte mich sportlich noch weiterentwickeln und die nächsten Schritte gehen. Meiner alten Mannschaft wünsche ich eine erfolgreiche Saison in der Oberliga".
 

Handball | 08.08.2022

Trainingsauftakt der Oberliga-Handballerinnen

Everswinkel. Seit 2008 spielen Everswinkels Handballerinnen ununterbrochen in der Oberliga. Diese Saison endete für den SC DJK auf dem hervorragenden – und undankbaren –zweiten Tabellenrang. Nach sechs Jahren unter Franziska Heinz und Manja Görl übernimmt mit Frank Martens nun ein neuer Übungsleiter das Kommando.

Frank Martens ist kein Unbekannter im Vitusdorf. Neben verschiedenen Jugendmannschaften und der Kreisauswahl trainierte der Everswinkeler in den vergangenen beiden Jahren die zweite Damenmannschaft, welche er souverän in die Verbandsliga führte.

Den B-Lizenz-Inhaber unterstützen in der Oberliga – wie bei der Reserve – Britta Stelthove (spielende Co-Trainerin), Anna Schilling (Torwarttrainerin) und Caren Martens (Betreuerin). „Was Erfolg hat, soll man auch nicht trennen“, betont Martens augenzwinkernd. Neu im Trainerteam ist Physiotherapeut Dominik Wierbrügge. 

Die Saisonvorbereitung ist Mitte Juni mit drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche gestartet. Zudem stehen mindestens sieben Testspiele an. Beim Trainingslager in Aurich wird dann vom 12. bis zum 14. August am Feinschliff gearbeitet. Als Höhepunkt der Vorbeibereitung findet 21. August ein hochkarätig besetzter Eber-Cup in der Kehlbachhalle statt – passend zum 50. Jubiläum der Everswinkeler Handballabteilung.  Am 4. September beginnt die neue Saison mit einem Heimspiel gegen Ibbenbüren.  

Beim ersten Mannschaftsabend wurden  zwei externe Neuzugänge vorgestellt. Hanna Özer (24 Jahre) wechselt vom hessischen Drittligisten TSG Eddersheim zum SC DJK Everswinkel. Die Rückraumspielerin zog es berufsbedingt nach Münster. Vom ASC Dortmund kommt Lina Landwehr (20). Die Linkshänderin, die Rechtsaußen und im rechten Rückraum spielt, studiert in der Domstadt. 

Ansonsten bleibt der Kader weitestgehend zusammen. Verlassen wird den SC DJK lediglich Finja Schüler. Eine Auszeit nehmen Luisa Steinhoff (berufsbedingt) und Sarah Große-Schute (studiert in Südkorea). Dafür rücken die erfahrende Linkshänderin Sabrina Jäger aus der zweiten Mannschaft und die Nachwuchsspielerin Pia Klosterkamp aus der A-Jugend auf. Alina Lohoff unterstützt den Kader als aktuelle A-Jugendliche punktuell.   

Ein Saisonziel will das Trainerteam um Frank Martens noch nicht benennen: „Das besprechen wir im Trainingslager gemeinsam mit der Mannschaft.“ Martens sieht aber die drei Drittliga-Absteiger SGH Ibbenbüren, ASC Dortmund und Königsborner SV in der Favoritenrolle.

„Mit Frank konnten wir einen sehr erfolgreichen und erfahrenden Trainer engagieren“, berichtet der neue Geschäftsführer Stefan König zufrieden, „wir sind sehr stolz darauf, ein Trainerteam aus den eigenen Reihen gewonnen zu haben.“

Foto: Geschäftsführer Stefan König (r.) stellt das Trainerteam der Oberliga-Damen (v.l.) vor: Caren Martens, Anna Schilling, Frank Martens und Britta Stelthove. Es fehlt Dominik Wierbrügge.

Teamfoto der Leichtathleten, Dominik Möllers im Wettkampf und mit Flagge 

Leichtathletik | 06.08.2022

Dominik Möllers gewinnt mit Deutschem Team Silber

Everswinkeler Kugelstoßer bei den FICEP Summer Games in Österreich

Die internationale Dachorganisation der katholischen Sportverbände - FICEP- richtete vom 23. bis 29. Juli 2022 die FICEP Summer Games im österreichischen Klagenfurt aus. Über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 16 Nationen waren angereist um in sechs Sportarten um die Medaillien zu kämpfen, sportliche Wettkämpfe miteinander auszutragen und internationale Freundschaften zu schließen. Mittendrin waren auch zwei Leichtathleten des SC DJK Everswinkel. Dominik Möllers war aufgrund seiner guten Leistung beim DJK Bundessportfest bereits im Juni von der Bundesfachwartin Isabelle Rhine für den Kader für die FICEP Games nominiert worden. Wirklich glauben, dass er bald das erste Mal in seiner Karriere das Trikot der DJK Nationalmannschaft tragen würde und für Deutschland an den Start gehen würde, konnte der junge Everswinkeler Kugelstoßer es aber erst, als er mit seiner Heimtrainerin Leonie Große in Münster in den Zug stieg und die Anreise nach Klagenfurt antrat. Große reiste als Teil des dreiköpfigen deutschen Trainierteams nach Klagenfurt und coachte und betreute die deutschen Leichtathleten vor Ort in den Wurfdisziplinen.

Nach der Ankunft folgte mit der Einkleidung der Athleten und der Eröffnungsfeier das erste Highlight für Dominik Möllers und seine Mannschaftskollegen. Voller Stolz liefen die jungen Sportlerinnen und Sportler in ihren schwarz rot goldenen Trainingsanzügen und mit wehenden Fahnen als Team Germany ein. Diese Erfahrung entfachte einen unfassbar starken Teamgeist unter den deutschen Sportlerinnen und Sportler, welcher sie über die ganze Woche begleiten sollte. Die Leichtathletikwettkämpfe wurden von Dienstag bis Donnerstag ausgetragen. Das deutsche Team war sehr gut aufgestellt und das Trainerteam durchaus optimistisch. Große berichtet, dass die Stimmung im Team am Vorabend der ersten Wettkämpfe hervorragend gewesen sei. Die Athletinnen und Athleten freuten sich auf den Wettkampfbeginn und man war durchaus optimistisch auch die eine oder andere Medaille mit zurück nach Deutschland bringen zu können.

Nach zwei bereits sehr erfolgreichen Wettkampftagen stand am Donnerstagvormittag das Kugelstoßen der männlichen Jugend als eine der letzten noch auszutragenden Disziplinen auf dem Zeitplan. Dominik Möllers freute sich endlich auch in das Wettkampfgeschehen eingreifen zu können, war aber gleichzeitig angesichts der starken internationalen Konkurrenz sehr nervös. Die Konkurrenten aus Malte und Belgien beeindruckten auch gleich im ersten Versuch mit weiten Stößen. Möllers brauchte einige Versuche, um Sicherheit in seiner Technik zu gewinnen und die 5kg schwere Kugel richtig zu treffen. Am Ende landete sein weitester Stoß bei 11,26m. Das gesetzte Ziel Bestleistung zu stoßen verfehlte Möllers damit, er zeigte aber dennoch eine sehr solide Leistung und reihte sich in seinem ersten internationalen Wettkampf zwischen dem Franzosen und dem Niederländer als Siebtplatzierter ein. Insgesamt waren die deutschen Leichtathleten äußerst erfolgreich. Mit 22 Medaillen übertrafen sie alle Hoffnungen und Erwartungen und sorgten für einen wahren Medaillenregen. Auch Dominik Möllers brachte Edelmetall mit zurück nach Everswinkel, denn in der Mannschaftswertung „boys“ belegten die Deutschen den Silberrang und mussten sich lediglich den Franzosen geschlagen geben. Die deutschen „girls“ konnten die Mannschaftswertung sogar gewinnen und krönten die hervorragende Bilanz der Leichtathleten. Derart viele Medaillen konnte noch kein Leichtathletikteam zuvor von den FISEC Games mit zurück nach Deutschland bringen.

Neben den sportlichen Wettkämpfen lernten die Sportlerinnen und Sportler beim Kulturprogramm die Gastgeberstadt Klagenfurt kennen und schlossen beim Basar der Nationen und der Abschlussfeier internationale Kontakte und Freundschaften. Ein weiteres Highlight war für Möllers sicherlich die Teilnahme am Jugendforum, bei dem er die deutschen Leichtathleten vertrat und sich mit den Jugendvertreterinnen und -vertretern der anderen Nationen austauschte. „Es war eine unglaublich tolle Woche. Wir haben so viel erlebt, auch neben dem Sportplatz. Ich habe Jugendliche aus Palästina, Chile, Malte und vielen anderen Ländern kennengelernt. Die Erfahrungen die ich hier gemacht habe werde ich noch sehr lange in guter Erinnerung behalten“, fasst Möllers das Erlebte zusammen. Jetzt steht für den Kugelstoßer erst einmal eine Trainingspause an, bevor dann im Herbst die Vorbereitungen für die neue Saison beginnen.   

Bild: FLVW HSK

Fußball | 03.08.2022

1. Mannschaft: 1. Runde Krombacher-Pokal 2022/23

Anpfiff vorgezogen

Das Pokalspiel der 1. Runde im Krombacher Pokal 2022 / 23 am kommenden Samstag, 06. August 2022, zwischen dem SC DJK Everswinkel und dem VFL Senden, wird bereits um 13 Uhr - im Sportpark Wester - angepfiffen.

Aufgrund der startenden Bundesligasaison verständigten sich beide Vereine auf die Vorverlegung des Anpfiffs.

Leichtathletik | 25.07.2022

Dominik Möllers vertritt Deutschland bei den FICEP Summer Games in Österreich

Erster internationaler Start für Everswinkler Kugelstoßer

Die FICEP Summer Games werden in dieser Woche im österreichischen Klagenfurt ausgetragen. Über 500 Sportlerinnen und Sportler aus 16 Nationen sind angereist um in sechs Sportarten um die Medaillien zu kämpfen, sportliche Wettkämpfe miteinander auszutragen und internationale Freundschaften zu schließen. Mittendrin sind zwei Leichtathleten des SC DJK Everswinkel. Dominik Möllers wird am Donnerstag für Deutschland im Kugelstoßen an den Start gehen und das erste Mal in seiner Karriere das Trikot der DJK Nationalmannschaft tragen. Heute Abend wird er zudem die Deutschen Leichtathleten im Jugendforum vertreten. Seine Trainerin Leonie Große ist Teil des Trainerteams und betreut die Deutschen Leichtathleten in den Wurfdisziplinen. Das deutsche Team ist gut aufgestellt. Die Bundesfachwartin Isabelle Rhine hat einen starken Kader zusammengestellt. Große berichtet "Die Stimmung im Team ist hervorragend. Wir freuen uns auf die Wettkämpfe und sind optimistisch auch die eine oder andere Madaillie mit zurück nach Deutschland bringen zu können".

Saisonvorbereitungsturnier vom 12. bis 14. August 2022

Fußball | 19.07.2022

Volksbank Cup 2022

Spielpläne veröffentlicht

Die ersten Spielpläne zum Vorbereitungsturnier "Volksbank Cup 2022" wurden veröffentlicht.

> zu den Spielplänen

Fußball | 19.07.2022

Trainingszeiten aktualisiert

Die Trainingszeiten der Fußballmannschaften wurden aktualisiert.

Schauen Sie gleich nach, den neuen Trainingszeiten ihrer Mannschaften.

> zu den Trainingszeiten

Fußball | 19.07.2022

Jugendspielgemeinschaft DJK RW Alverskirchen / SC DJK Everswinkel

Liebe Eltern, liebe Spieler-/innen,

die DJK RW Alverskirchen und der SC DJK Everswinkel haben sich entschieden die bereits bestehende Jugendspielgemeinschaft über die ganze Jugendabteilung auszuweiten. Beide Vereine können hierdurch Synergien nutzen und es wird jedem Kind in unserer Gemeinde ermöglicht, leistungs- und altersgerecht Fußball zu spielen.

Wir wissen, dass dies für die Spieler, Trainer und Eltern eine gewisse Umstellung bedeutet, sind uns aber sicher, dass dies der absolut richtige Weg für beide Vereine und vor allem für die Kinder und Jugendlichen ist, um die es uns allen hauptsächlich gehen sollte.

Um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten, haben wir in der Anlage die wichtigsten Infos zusammengestellt. Falls doch noch Fragen auftreten sollten, können Sie gerne die Trainer oder die zuständigen Jugendkoordinatoren anrufen / ansprechen.

Helfen Sie bitte alle mit, dass dieses Projekt ein Erfolg wird!

Wir freuen uns auf den neuen Weg und verbleiben

mit sportlichen Grüßen

DJK RW Alverskirchen
Frank Wiesmann
Vorstand Teamsport
SC DJK Everswinkel
Bernd Kleideiter
Abteilungsleiter Fußball