Aktuelles

News aus den Abteilungen und der Geschäftsstelle

Handball | 16.05.2022

Zweite Damen wird Meister und steigt auf

„Ich bin sehr beeindruckt von den Mädels, sie haben das sehr gut gemacht.“ Mit diesen Worten fasst Frank Martens die erfolgreichste Saison der zweiten Damenmannschaft des SC DJK Everswinkel zusammen. Die Landesliga-Handballerinnen sicherten sich nach einem 45:27 (23:10)-Sieg über Sparta Münster mit 40:2 Punkten und 732:476 Toren am vorletzten Spieltag die Meisterschaft und den damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg.

Vor der Saison verzichtete die Mannschaft auf eine coronabedingte Wildcard für die Verbandsliga, um den Aufstieg in dieser Spielzeit sportlich zu bewältigen. Nach einer positiven Saisonvorbereitung war die Truppe von Frank Martens und Britta Stelthove dann sofort in Fahrt. Auf zwei knappere Erfolge gegen den 1. HC Ibbenbüren (31:29) und die HSG Tecklenburger Land (23:19) folgten viele Kantersiege. Auch das Hinspiel gegen den Tabellenzweiten aus Kinderhaus (40:31) wurde klar gewonnen. Weil die Everswinkelerinnen in der Rückrunde fleißig ihre Hausaufgaben machten, war dann vor einer Woche auch die einzige Niederlage im Rückspiele gegen Westfalia (30:35) nicht mehr von Bedeutung.  

Martens macht verschiedene Faktoren verantwortlich für den Erfolg. „Wir haben unseren Schwerpunkt von einer defensiven auf eine offensive 6:0-Deckung verlegt“, erklärt der Übungsleiter, „damit konnten wir den Gegner punktuell unter Druck setzen und dadurch viele Bälle abfangen, sowie technische Fehler provozieren.“ Kombiniert mit einem schnellen Umschaltspiel konnte der SC DJK so viele  einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen. Vor allem in der zweiten Halbzeit machte den gegnerischen Mannschaften das Tempospiel oft schwer zu schaffen.

„Zu der guten Abwehr hatten wir drei gute Torhüterinnen in unseren Reihen“, lobt Martens seine Torfrauen. Durch die Arbeit mit der ehemaligen Oberliga-Schlussfrau Anna Schilling hätten Anna Borgerding, Linda Kleinschnittger und Sophie Wellenkötter noch einen großen Sprung nach vorne gemacht. 

In der dritten Spielzeit, die von Corona betroffen war, machte es sich bezahlt, dass der Kader etwas größer war und jederzeit durch A-Jugendliche erweitert werden konnte. So konnten krankheits- und berufsbedingte Ausfälle immer gut kompensiert werden.

Ein weiterer großer Pfeiler zum Aufstieg war die Stimmung im Team. „Die Harmonie in der Mannschaft stimmt. Das hat einfach gepasst und war ein Schlüssel zum Erfolg“, berichtet Martens.    

Am Freitagabend steht in Nottuln um 18.45 Uhr das letzte Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Schon vorab zieht Frank Martens ein Fazit: „Wir haben viel gearbeitet. Die Mädels haben toll mitgezogen und haben das, was das Trainerteam vorgegeben hat, auch auf dem Feld umgesetzt. Die Mannschaft hatte Bock auf Handball und das haben wir auch gezeigt. Insgesamt haben wir die Liga – mit einer Ausnahme – dominiert.“

Foto: Die zweite Damenmannschaft des SC DJK Everswinkel feiert ausgelassen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga.

Handball | 16.05.2022

SC DJK verabschiedt Thomas Steinhoff nach vier Jahren

Einige Minuten nach der Schlusssirene war der erste Ärger über den Abstieg aus der Landesliga verflogen. Die Handballer vom SC DJK Everswinkel müssen in der kommenden Spielzeit auf Jan-Henrik Helmig (TV Ennigerloh) (v.l.n.r.), Trainer Thomas Steinhoff (Ahlener SG II), Marvin Schänzer und Kapitän Raphael Wierbrügge (beide Karriereende) verzichten.

Handball | 16.05.2022

Verabschiedung bei den Ersten Damen

Die Vorstandsmitglieder Stefan König (l.) und Raphael Wierbrügge verabschieden Torwarttrainerin Ulrike Nölker (v.l.n.r.), Spielerin Finja Schüler und Trainerin Manja Görl nach einer sehr erfolgreichen gemeinsamen Zeit. Nicht im Bild ist Franziska Heinz.

Volleyball | 11.05.2022

Durchwachsener Spieltag der Hobbyteams

Heimniederlage des Mixed-Teams - Auswärtssieg der Herren

Mixed:

DJK SC Everswinkel - TV Ennigerloh 2   1:3

(23:25, 25:22, 15:25; 11:25)

Herren:

"Alt 03" (VBC Beckum) - DJK SC Everswinkel   0:3

(22:25, 18:25, 22:25)

Leichtathletik | 09.05.2022

Leichtathletiktraining jetzt endlich auch für die Kleinen!

Neue Trainingsgruppe für Kinder der Jahrgänge 2015 und 2016

Die Leichtathleten erweitern ihr Trainingsangebot und gründen eine neue Trainingsgruppe für die Altersklasse U8. Das Training für die Kinder der Jahrgänge 2015 und 2016 findet dienstags von 16:30 bis 17:30 auf dem Sportplatz (Sportpark Wester) statt und wird von Leonie Große geleitet. Die kleinen Leichtathleten lernen die vielen verschiedenen Lauf-, Sprung- und Wurf-Disziplinen der Leichtathletik spielerisch und kindgerecht kennen. Im Vordergrund stehen natürlich der Spaß an der Bewegung und die spielerische Heranführung an diese vielfältige Sportart. Die Trainingsgruppe der Minis wird auf 10 Kinder begrenzt. Das erste Schnuppertraining findet am 17.05.2022 statt. Interessierte Kinder können von ihren Eltern per Mail (leichtathletik@scdjk.de) zum Schnuppertraining angemeldet werden. Wir freuen uns auf euch!

Leichtathletik | 07.05.2022

Dominik Möllers qualifiziert sich im letzten Versuch für DJK Bundessportfest

Der letzte noch zu qualifizierende Leichtathlet des vierköpfigen Teams für das Bundessportfest machte es spannend

Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen ging Dominik Möllers in der Altersklasse U18 beim Hagener Frühjahrssportfest im Kugelstoßwettbewerb an den Start. Das Tagesziel war klar: Die 5kg schwere Eisenkugel über die Qualifikationsnorm von 11 Metern stoßen, um beim DJK Bundessportfest an Pfingsten in Bayern starten zu dürfen. Auf dieses Ziel hatte Dominik den Winter über hintrainiert. Heute kam es darauf an, auf den Punkt top fit zu sein und das Techniktraining des Winters erfolgreich umsetzen zu können. Dominik startete gut in den Wettbewerb, blieb mit Stößen von 10,94 m und 10,96 m aber denkbar knapp unter den geforderten 11 Metern. Nach fünf Versuchen trennten ihn lediglich 4 cm von der Normerfüllung. Im sechsten und letzten Versuch gelang es ihm dann Technik, Schnelligkeit und Kraft zusammenzubringen. Trainerin und Athlet waren sich einig, es war ein guter Stoß, der über die 11 Metermarke gegangen sein müsste und warteten gespannt auf die Vermessung des Stoßes durch das Kampfgericht. Als der Kampfrichter 12,07 Meter ablas waren Dominik und seine Trainerin zunächst überrascht über diese sensationelle Verbesserung bevor die Freude durchkam. Dominik verbesserte seine Leistung aus dem Vorjahr um mehr als 1,5 Meter und freute sich sehr über diesen Erfolg und die gelungene Qualifikation.

Nach Fridolina Lilienbecker, Anna Hegemann und Leonie Große konnte sich somit auch der vierte Leichtathlet erfolgreich für das DJK Bundessportfest qualifizieren. Damit ist das vierköpfige Team der Leichtathletikabteilung komplett und legt in den verbleibenden vier Wochen der Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt den Fokus noch einmal verstärkt auf das Techniktraining der Wurfdisziplinen.

Abteilungskneipe Strietholt
Volleyball | 06.05.2022

Volleyball-Abteilungsversammlung bestätigt Anna und Jörg in ihren Ämtern

Wir haben viel vor

Anna Glatzel und Jörg Jestädt wurden als stellvertretende Anteilungsleiterin, bzw. Beisitzer jeweils ohne Gegenstimmen wiedergewählt und nahmen die Wahl an.

Weitere Infos zur Abteilungsversammlung findet Ihr in diesem Protokoll.

v.l. Fridolina Lilienbecker und Anna Hegemann freuen sich über ihre erfolgreiche Qualifikation für das DJK Bundessportfest in Bayern

Leichtathletik | 02.05.2022

Anna Hegemann und Fridolina Lilienbecker qualifizieren sich für das DJK Bundessportfest in Bayern

Erfolgreicher Saisonstart der Leichtathleten

Die Everswinkeler Leichtathleten sind am Wochenende in die Wettkampfsaison 2022 gestartet. In Bielefeld ging es am 1. Mai in einem Vierkampf aus 75m, Weitsprung, Hochsprung und Schlagballwurf für die Everswinkeler Athletinnen der weiblichen Jugend U14 dabei ausnahmsweise einmal nicht vorranging um die Platzierung im Gesamtfeld. Anna Hegemann und Fridolina Lilienbecker verfolgten das Ziel, die Qualifikation für das DJK Bundessportfest zu schaffen, für welche die erreichte Gesamtpunktzahl entscheidend war. Um sich für das Großevent des DJK an Pfingsten in Bayern zu qualifizieren mussten insgesamt 1500 Punkte in den vier Disziplinen erzielt werden. Dass das nicht gerade einfach wird, war sowohl den Athletinnen als auch ihrer Trainerin bereits im Vorfeld klar, denn die Mädchen müssten in allen Disziplinen nah an ihre persönlichen Bestleistungen herankommen oder diese sogar überbieten. Zumal war dieser Wettkampf die einzige Chance für die beiden Mädchen, sich zu qualifizieren, was den Druck zusätzlich erhöhte. Aber die Vorbereitungen im Wintertraining und Trainingslager waren gut gelaufen und so starteten die Athletinnen und ihre Trainerin optimistisch und hochmotoviert in den Wettkampf.

 

Im Hochsprung, der ersten Disziplin des Tages, lief es gleich deutlich besser als erwartet. Sowohl Anna als auch Fridolina stellten mit übersprungenen 1,32m (394 Punkte)neue persönliche Bestleistungen auf. Im Weitsprung blieben beide Athletinnen etwas hinter den Erwartungen zurück. Mit knapp über 800 Punkten nach den ersten beiden Disziplinen lagen sie aber nach wie vor im Punktesoll. Nach einem guten 75m Sprint mit Zeiten nah an ihren Bestleistungen kam es dann auf den abschließenden Schlagballwurf an. Anna und Fridolina wussten, dass sie ihre bisherigen Bestleistungen mit dem 200g schwerer Ball übertreffen mussten, um die geforderten 1500 Punkte zu erreichen. Dafür hatten sie insbesondere die Wurfdisziplin im Vorfeld noch einmal im Training fokussiert, was sich auszahlte. Fridolina verbesserte sich auf eine Weite von 23m, erzielte insgesamt 1549 Punkte und belegt den 3. Platz. Anna warf den Schlagball hervorragende 34,5m weit, übertraf die nötige Punktzahlt dadurch um mehr als 200 Punkte (1703) und gewann den Wettkampf. Die Freude über die gelungene Qualifikation war riesig. Jetzt beginnt die Vorbereitung auf das Highlight der Saison, das DJK Bundessportfest in Schwabach (Bayern), bei dem sich alle vier Jahre traditionell zu Pfingsten die besten Athlet*innen des katholischen Sportverbands in Deutschland zu ihren verbandsinternen Meisterschaften in 22 Sportarten treffen, um Gemeinschaft zu erleben und um die Medaillen zu kämpfen.

Fußball | 27.04.2022

Everswinkeler Jugendfußballer besuchen Noreen und Sarah in Gütersloh

Mannschaftsausflug der U9 und U8 zum Bundesligaspiel FSV Gütersloh – 1.FC Nürnberg

Am 24.04. machten sich die U9 des SC DJK Everswinkel und die  U8 der JSG Everswinkel/Alverskirchen auf den Weg zur Tönnies Arena nach Gütersloh.

Die Mannschaften waren vom FSV Gütersloh eingeladen worden, als Einlaufkids beim Spiel der 2. Damen Bundesliga zwischen dem FSV Gütersloh und dem 1.FC Nürnberg dabei zu sein.

In dem Team der Gütersloher spielen mit Noreen Günnewig und Sarah Rolle zwei ehemalige Everswinkeler Spielerinnen, welche den Sprung in die 2. Damenbundesliga geschafft haben. 

Unter Applaus der mitgereisten Eltern und der gut 300 Zuschauern liefen die Kids voller Stolz in die Tönnies Arena ein. 

Im Anschluss verfolgten Sie gespannt das Spiel, welches trotz zwischenzeitlicher 3:1 Führung der Gütersloher mit 3:4 verloren ging. 

Trotz dieser Niederlage blieb die Stimmung bei den Kids gut und im Anschluss an das Spiel kamen Noreen und Sarah nochmal bei den Einlaufkids vorbei und standen für Fragen/Fotos gerne bereit.

Vielen Dank an dieser Stelle an Uli Rolle für die Vermittlung und den FSV Gütersloh für den tollen Tag in der Tönnies Arena! 

Leichtathletik | 25.04.2022

Trainingszeiten und Gruppenwechsel

Wir wechseln in das Sommertraining

Von den Osterferien bis zu den Herbstferien trainieren alle Leichtathleten auf dem Sportplatz (Sportpark Wester). Mit dem Wechsel auf den Sportplatz steht auch für einige wenige Kinder noch ein Gruppenwechsel an, der im Herbst noch nicht erfolgt war (Jahrgang beachten!).

Kinder der Jahrgänge 2011 – 2014 (U10 + U12) trainieren dienstags von 17:30 -19:00 Uhr.

Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2010, 2009, 2008, ... trainieren montags von 17:30 -19:00 Uhr.