Aktuelles

News aus den Abteilungen und der Geschäftsstelle

Fußball | 31.05.2022

Aufstiegsrunde in die Bezirksliga

2. Spieltag der Aufstiegsrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga findet in Everswinkel statt

Am 6. Juni 2022 (Pfingstmontag) findet in Everswinkel der 2. Spieltag der Aufstiegsrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga statt: Westfalia Kinderhaus II - Warendorfer SU.

Anstoß ist um 15 Uhr.

Der Ticketverkauf findet zum einen online statt (4,50 € / 3,00 €) sowie an der Tageskasse (5,00 € / 3,00 €). Ermäßigte Karten sind für Schüler bis einschl. 15 Jahre, Rentner und Schwerbehinderte erhältlich.

Die am Aufstiegsspiel beteiligten Vereine bekommen im Nachgang eine detaillierte Abrechnung, die vom Kreis erstellt wird.

Tickets sind heute ab 18 Uhr unter DIESEM DIREKTLINK sowie unter www.flvw-k24.de oder www.eventim.de erhältlich.
 

A-Jugend-Kreismeister 2021 / 2022

Fußball | 30.05.2022

"Kreismeister, Kreismeister"! "Hey, hey!"

Eine A-Jugend aus 15-18 jährigen Everswinklern und Alverskirchnern coachen? Dieser durchaus schwierigen Aufgabe nahm sich Raphael Thiemann in der Saison 21/22 an.

Aufgrund verschiedener Faktoren wurde die A Jugend in diesem Jahr aus einer Kombination aus A- und B Jugend aufgestellt. Dazu kam noch, das obendrein wieder eine Jugendspielgemeinschaft aus Alverskirchen und Everswinkel die Voraussetzungen von Coach Thiemann erschwerten.

Aus sehr unterschiedlichen Spielertypen und sich anfangs teils völlig fremden fußballbegeisterten Jungs musste er schnell ein Team formen. 

Was anfangs eine unglaublich schwierige Aufgabe war, wurde schnell durch unermüdliches Engagement des Coaches und dem Erfolgsrezept mit Vertrauen auf alle verfügbaren Spieler zu setzen zu einem vielversprechenden Projekt.

Die A-Jugend spielte sich in einigen Testspielen ein und fuhr auch schnell die ersten positiven Ergebnisse ein. Man war eine ambitionierte Mannschaft in der Qualifikation um die Leistungsliga, jedoch reichte es am Ende nicht ganz für den Sprung in die Leistungsliga. Vorallem mit Berücksichtigung des Faktes, dass ca 1/3 des Teams aus 15 jährigen Jungs bestand, war das eine gelungene Vorbereitung auf die Kreisligasaison. 

Zu Beginn dieser, formulierten die Jungs ein klares Ziel: Sie wollten oben angreifen!

Unterstützung auf dem Trainerposten gab es zum Jahreswechsel durch den neuen Co-Trainer Fynn Auffarth. 

Man fuhr zwei Siege zum Auftakt ein, doch es war nicht alles Gold was glänzte. Spielerisch war den Everswinklern einiges mehr zuzutrauen. Dieses Potential wurde erst nach der ersten und auch einzigen Niederlage im Jahr 2022 gegen die JSG Stromberg/Sünninghausen abgerufen. Man kämpfte sich in die Saison und spielte auf deutlich höherem Niveau als noch zu Beginn der Saison.

Mit einer Serie von vier gewonnenen Spielen reiste man am vorletzten Spieltag zum punktgleichen Gegner aus Sünninghausen. Die Vorzeichen waren ganz klar: Wer gewinnt, wird Meister. Passend zu diesem Endspiel zeigte Everswinkel die stärkste Saisonleistung. Bereits zur Halbzeit führte man mit 3:0. Der Endstand lautete 5:2 aus Sicht des neuen Kreismeisters  Everswinkel/Alverskirchen.

Die allererste Meisterschaft dieses noch jungen Projektes  Everswinkel/Alverskirchen wurde noch auf dem Platz und später in Everswinkel ausgiebig gefeiert! 

Auch das letzte Saisonspiel gewann man am heimischen Sportpark-Wester noch souverän mit 3:0. Im Anschluss wurde die gesamte Mannschaft mit den frisch entworfenen Meistershirts eingekleidet. Diese zierte das Wort, welches die gesamte Truppe perfekt beschrieb: #Teamgeist 

Das Team bildete am Ende der Saison nicht nur die beste Offensive (33 Treffer), sondern blieb bei den Gegentoren einstellig (9), was ebenfalls der Topwert der Liga war!

Ein beachtliches Ergebnis einer besonderen Saison…für die Jungs geht es nun in verschiedene Richtungen auf dem Platz, jedoch bleiben sie durch diese Saison verbunden.

Aufstellung vom Wochenende:
Rempel, Rook, Kruse, Philipp, Böhner, Martick, Bödding, Morawiec, Ottens (55. Eickhoff), Penno (31.Osthues), Funk (57.Fislage)

Fußball | 25.05.2022

A-Jugend feiert Kreismeisterschaft     

Die A Jugend der Spielgemeinschaft Everswinkel / Alverskirchen machte am Wochenende die Meisterschaft in der Kreisliga perfekt. 

Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten Stromberg / Sünnighausen setzte sich das Team vom Trainergespann Raphael Thiemann und Fynn Auffahrt mit 5:1 durch.

Angeführt von der Führungsachse um Kruse, Phillip und Rempel spielte die Mannschaft eine Klasse Partie und holten sich verdient den Titel des Kreismeisters.

„Es war wohl die mit Abstand stärkste Leistung der Saison!“ würdigte der stellvertretende Abteilungsleiter René Kruse die Mannschaft direkt nach dem Spiel.

Der Erfolg dieser Truppe ist ganz besonders hoch zu werten, da die Mannschaft vor der Saison mit einigen Spielern des jüngeren B Jugend Jahrgangs aufgefüllt wurde. Die Eingliederung lief problemlos und beim 5:1 Sieg standen drei Spieler des jüngeren B Jugend Jahrgangs in der Startelf. 

„Wir wussten vor der Saison, dass die Jungs die spielerische Klasse haben in der A Jugend mitzuhalten, aber dass dies so gut geklappt hat, hat auch uns überrascht. 
Einen riesen Anteil daran hat unser Trainerteam. Vielen Dank dafür, dass Ihr die  Situation so gut angenommen und umgesetzt habt, bedankte sich  Jugendobmann Clemens Overbeck bei den Trainern.

In der nächsten Saison wird die Truppe auseinandergehen. 
Die einen gehen hoch in den Seniorenbereich, einige spielen noch ein Jahr A-Jugend in der JSG Wolbeck/Everswinkel/Alverskirchen und die B-Jugendlichen dürfen noch ein Jahr in der B-Jugend verbringen. 

Auch Trainer Thiemann wird im nächsten Jahr in die B-Jugend wechseln und dort versuchen den Aufstieg in der Leistungsliga zu realisieren. 

Vom Fußballvorstand an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Trainer, Spieler, Eltern für diese tolle Saison. 

Handball | 16.05.2022

Zweite Damen wird Meister und steigt auf

„Ich bin sehr beeindruckt von den Mädels, sie haben das sehr gut gemacht.“ Mit diesen Worten fasst Frank Martens die erfolgreichste Saison der zweiten Damenmannschaft des SC DJK Everswinkel zusammen. Die Landesliga-Handballerinnen sicherten sich nach einem 45:27 (23:10)-Sieg über Sparta Münster mit 40:2 Punkten und 732:476 Toren am vorletzten Spieltag die Meisterschaft und den damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg.

Vor der Saison verzichtete die Mannschaft auf eine coronabedingte Wildcard für die Verbandsliga, um den Aufstieg in dieser Spielzeit sportlich zu bewältigen. Nach einer positiven Saisonvorbereitung war die Truppe von Frank Martens und Britta Stelthove dann sofort in Fahrt. Auf zwei knappere Erfolge gegen den 1. HC Ibbenbüren (31:29) und die HSG Tecklenburger Land (23:19) folgten viele Kantersiege. Auch das Hinspiel gegen den Tabellenzweiten aus Kinderhaus (40:31) wurde klar gewonnen. Weil die Everswinkelerinnen in der Rückrunde fleißig ihre Hausaufgaben machten, war dann vor einer Woche auch die einzige Niederlage im Rückspiele gegen Westfalia (30:35) nicht mehr von Bedeutung.  

Martens macht verschiedene Faktoren verantwortlich für den Erfolg. „Wir haben unseren Schwerpunkt von einer defensiven auf eine offensive 6:0-Deckung verlegt“, erklärt der Übungsleiter, „damit konnten wir den Gegner punktuell unter Druck setzen und dadurch viele Bälle abfangen, sowie technische Fehler provozieren.“ Kombiniert mit einem schnellen Umschaltspiel konnte der SC DJK so viele  einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen. Vor allem in der zweiten Halbzeit machte den gegnerischen Mannschaften das Tempospiel oft schwer zu schaffen.

„Zu der guten Abwehr hatten wir drei gute Torhüterinnen in unseren Reihen“, lobt Martens seine Torfrauen. Durch die Arbeit mit der ehemaligen Oberliga-Schlussfrau Anna Schilling hätten Anna Borgerding, Linda Kleinschnittger und Sophie Wellenkötter noch einen großen Sprung nach vorne gemacht. 

In der dritten Spielzeit, die von Corona betroffen war, machte es sich bezahlt, dass der Kader etwas größer war und jederzeit durch A-Jugendliche erweitert werden konnte. So konnten krankheits- und berufsbedingte Ausfälle immer gut kompensiert werden.

Ein weiterer großer Pfeiler zum Aufstieg war die Stimmung im Team. „Die Harmonie in der Mannschaft stimmt. Das hat einfach gepasst und war ein Schlüssel zum Erfolg“, berichtet Martens.    

Am Freitagabend steht in Nottuln um 18.45 Uhr das letzte Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Schon vorab zieht Frank Martens ein Fazit: „Wir haben viel gearbeitet. Die Mädels haben toll mitgezogen und haben das, was das Trainerteam vorgegeben hat, auch auf dem Feld umgesetzt. Die Mannschaft hatte Bock auf Handball und das haben wir auch gezeigt. Insgesamt haben wir die Liga – mit einer Ausnahme – dominiert.“

Foto: Die zweite Damenmannschaft des SC DJK Everswinkel feiert ausgelassen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga.

Handball | 16.05.2022

SC DJK verabschiedt Thomas Steinhoff nach vier Jahren

Einige Minuten nach der Schlusssirene war der erste Ärger über den Abstieg aus der Landesliga verflogen. Die Handballer vom SC DJK Everswinkel müssen in der kommenden Spielzeit auf Jan-Henrik Helmig (TV Ennigerloh) (v.l.n.r.), Trainer Thomas Steinhoff (Ahlener SG II), Marvin Schänzer und Kapitän Raphael Wierbrügge (beide Karriereende) verzichten.

Handball | 16.05.2022

Verabschiedung bei den Ersten Damen

Die Vorstandsmitglieder Stefan König (l.) und Raphael Wierbrügge verabschieden Torwarttrainerin Ulrike Nölker (v.l.n.r.), Spielerin Finja Schüler und Trainerin Manja Görl nach einer sehr erfolgreichen gemeinsamen Zeit. Nicht im Bild ist Franziska Heinz.

Volleyball | 11.05.2022

Durchwachsener Spieltag der Hobbyteams

Heimniederlage des Mixed-Teams - Auswärtssieg der Herren

Mixed:

DJK SC Everswinkel - TV Ennigerloh 2   1:3

(23:25, 25:22, 15:25; 11:25)

Herren:

"Alt 03" (VBC Beckum) - DJK SC Everswinkel   0:3

(22:25, 18:25, 22:25)

Leichtathletik | 09.05.2022

Leichtathletiktraining jetzt endlich auch für die Kleinen!

Neue Trainingsgruppe für Kinder der Jahrgänge 2015 und 2016

Die Leichtathleten erweitern ihr Trainingsangebot und gründen eine neue Trainingsgruppe für die Altersklasse U8. Das Training für die Kinder der Jahrgänge 2015 und 2016 findet dienstags von 16:30 bis 17:30 auf dem Sportplatz (Sportpark Wester) statt und wird von Leonie Große geleitet. Die kleinen Leichtathleten lernen die vielen verschiedenen Lauf-, Sprung- und Wurf-Disziplinen der Leichtathletik spielerisch und kindgerecht kennen. Im Vordergrund stehen natürlich der Spaß an der Bewegung und die spielerische Heranführung an diese vielfältige Sportart. Die Trainingsgruppe der Minis wird auf 10 Kinder begrenzt. Das erste Schnuppertraining findet am 17.05.2022 statt. Interessierte Kinder können von ihren Eltern per Mail (leichtathletik@scdjk.de) zum Schnuppertraining angemeldet werden. Wir freuen uns auf euch!

Leichtathletik | 07.05.2022

Dominik Möllers qualifiziert sich im letzten Versuch für DJK Bundessportfest

Der letzte noch zu qualifizierende Leichtathlet des vierköpfigen Teams für das Bundessportfest machte es spannend

Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen ging Dominik Möllers in der Altersklasse U18 beim Hagener Frühjahrssportfest im Kugelstoßwettbewerb an den Start. Das Tagesziel war klar: Die 5kg schwere Eisenkugel über die Qualifikationsnorm von 11 Metern stoßen, um beim DJK Bundessportfest an Pfingsten in Bayern starten zu dürfen. Auf dieses Ziel hatte Dominik den Winter über hintrainiert. Heute kam es darauf an, auf den Punkt top fit zu sein und das Techniktraining des Winters erfolgreich umsetzen zu können. Dominik startete gut in den Wettbewerb, blieb mit Stößen von 10,94 m und 10,96 m aber denkbar knapp unter den geforderten 11 Metern. Nach fünf Versuchen trennten ihn lediglich 4 cm von der Normerfüllung. Im sechsten und letzten Versuch gelang es ihm dann Technik, Schnelligkeit und Kraft zusammenzubringen. Trainerin und Athlet waren sich einig, es war ein guter Stoß, der über die 11 Metermarke gegangen sein müsste und warteten gespannt auf die Vermessung des Stoßes durch das Kampfgericht. Als der Kampfrichter 12,07 Meter ablas waren Dominik und seine Trainerin zunächst überrascht über diese sensationelle Verbesserung bevor die Freude durchkam. Dominik verbesserte seine Leistung aus dem Vorjahr um mehr als 1,5 Meter und freute sich sehr über diesen Erfolg und die gelungene Qualifikation.

Nach Fridolina Lilienbecker, Anna Hegemann und Leonie Große konnte sich somit auch der vierte Leichtathlet erfolgreich für das DJK Bundessportfest qualifizieren. Damit ist das vierköpfige Team der Leichtathletikabteilung komplett und legt in den verbleibenden vier Wochen der Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt den Fokus noch einmal verstärkt auf das Techniktraining der Wurfdisziplinen.

Abteilungskneipe Strietholt
Volleyball | 06.05.2022

Volleyball-Abteilungsversammlung bestätigt Anna und Jörg in ihren Ämtern

Wir haben viel vor

Anna Glatzel und Jörg Jestädt wurden als stellvertretende Anteilungsleiterin, bzw. Beisitzer jeweils ohne Gegenstimmen wiedergewählt und nahmen die Wahl an.

Weitere Infos zur Abteilungsversammlung findet Ihr in diesem Protokoll.